Freiwillige Feuerwehr Merkers

 

 

 

Südthüringer Zeitung vom 21.08.2015

 

 

Startseite

Einsatzabteilung

Jugendfeuerwehr

.

Offiziell in Amt und Würden sind seit Dienstag dieser Woche die Führungskräfte der Feuerwehren in der Krayenberggemeinde.

Zur jüngsten Ratssitzung im Dorndorfer Gemeindeamt überreichte Bürgermeister Ingo Jendrusiak den im April gewählten Kameraden deren Bestellungsurkunden. Foto: T. Hencl

 

Feuerwehrverein

Termine

Geschichte

Newsarchiv

Kontakt

Zum Nachdenken

Wichtige Hinweise

Impressum

Rechtsbelehrung

zurück zum Newsarchiv
Frischer Wind in der Feuerwehr

Unter neuer Verantwortung stehen die Feuerwehren der Krayenberggemeinde. Zur jüngsten Ratssitzung berief Bürgermeister Ingo Jendrusiak die Kameraden aller Ortsteile offiziell in ihre Ämter.

Leimbach – Den Feuerwehren in der Krayenberggemeinde widmete der Gemeinderat zu Beginn der jüngsten Sitzung seine volle Aufmerksamkeit: Schließlich stand nichts Geringeres als die offizielle Berufung aller neugewählten Amtsträger durch den Bürgermeister an – eine durchweg erfreuliche Aufgabe auch für Ingo Jendrusiak. Entsprechend zahlreich hatten sich Feuerwehr-Kameraden aus allen Ortsteilen im Dorndorfer Gemeindeamt eingefunden.

Der Gemeindechef erinnerte daran, dass zur Wahl am 25. April Holger Schwarz zum Ortsbrandmeister der Krayenberggemeinde und Lars Offhaus zu dessen Stellvertreter gewählt worden sei. Beim ehemaligen Ortsbrandmeister der Einheitsgemeinde Dorndorf, Andreas Hermann, und dessen damaligem Vize, Holger Schwarz, bedankte sich Jendrusiak für die „stets ehrenvolle und zuverlässige Arbeit im Sinne der Gemeinde“. Anschließend übergab der Bürgermeister Schwarz und Offhaus die Bestellungsurkunden und eine Blume, verbunden mit den besten Wünschen.

Jeder Ortsfeuerwehr in der Krayenberggemeinde steht ein Wehrführer vor, in dessen Verhinderungsfall ein Stellvertreter. Ihre Urkunde zur offiziellen Berufung als neu gewählte Wehrführer nahmen Andreas Hermann für die Ortsteil-Feuerwehr Dorndorf, Kuno Urban für die Kieselbacher Wehr, Martin Schulz für die Wehr des Ortsteils Merkers und Christian Kaiser für die Dietlaser Feuerwehr entgegen.

Als deren Stellvertreter fungieren künftig Steffen Rösner (Dorndorf), Reinhard Posnainski (Kieselbach), Christian Gerecke (Merkers) und Andreas Richter (Dietlas). Zudem ernannte Jendrusiak die genannten Kameraden für die Dauer der Wahlperiode zu Ehrenbeamten der Krayenberggemeinde auf Zeit. Zum Gruppenführer der Wehr Dietlas wurde der Kamerad Christian Richter bestellt.

Offiziell in Amt und Würden sind nun auch die Jugendfeuerwehrwarte für alle Ortsteile. Für den Ortsteil Dorndorf übernahm Michael Fischer diese Aufgabe, für Kieselbach Torsten Rätz, für Merkers Martin Winges und in Dietlas ist nun Sven Rudloff Jugendfeuerwehrwart. Neu besetzt wurde auch die Funktion des Gerätewartes für die jeweiligen Ortsteil-Feuerwehren. Der Bürgermeister bestellte somit offiziell Jürgen Heine für die Dorndorfer Wehr, Paul Wilms für Kieselbach, André Schulz für Merkers und Mike Trieschmann für die Wehr von Dietlas zum Gerätewart.

Letztlich gibt es in der Krayenberggemeinde künftig auch zwei Sicherheitsbeauftragte, die sich ortsteil-übergreifend um alle Belange der Kameraden in Bezug auf technische Ausrüstung und Funktion der Gerätschaften kümmern werden. Dazu berufen wurden André Schulz und Frank Züchner.

Nicht zuletzt konnten sich Bürgermeister, Gemeinderat und die Feuerwehr-Kameraden über die Bereitschaft einiger Nachwuchs-Krayenberger freuen, künftig in der Feuerwehr mitzumachen. Dies bedeute sowohl Zuwachs in der Jugendfeuerwehr als auch neue Mitglieder für die Einsatzabteilung, würdigte Ingo Jendrusiak die Entscheidung der Neuaufgenommenen. Zum Auftakt gab es die Mitgliedsausweise und ein kleines Geschenk, ein abschließendes Gruppenbild durfte nicht fehlen. tih