Freiwillige Feuerwehr Merkers

 

 

 

Südthüringer Zeitung vom 11.01.2016

 

 

Startseite

Einsatzabteilung

Jugendfeuerwehr

Feuerwehrverein

Termine

Geschichte

Newsarchiv

Kontakt

Zum Nachdenken

Wichtige Hinweise

Impressum

Rechtsbelehrung

zurück zum Newsarchiv
Zwei Brände im Recyclinghof: Mehr als 200 Einsätzkräfte

Dorndorf – Im Recyclinghof in Dorndorf hat es am Samstag zwei Mal gebrannt. Insgesamt waren laut Auskunft der Leitstelle des Wartburgkreises 205 Feuerwehrleute mit 53 Fahrzeugen im Einsatz.

Am Samstagmorgen um 8.46 Uhr waren die Feuerwehren aus Dietlas, Dorndorf, Kieselbach und Merkers alarmiert worden, weil ein Haufen mit Recyclingmaterial brannte. Die Brandbekämpfer waren mit zwölf Fahrzeugen vor Ort, löschten das Feuer und rückten gegen 17.15 Uhr wieder ab.
 

Zweiter Notruf

Ein weiterer Notruf ging wenige Stunden später, gegen 20.30 Uhr, in der Leitstelle ein. Diesmal hatte sich ein anderer Müllberg entzündet. Der Brand hatte solche Ausmaße, dass 15 Feuerwehren, unter anderem aus Bad Salzungen, Frauensee, Gehaus, Oberrohn, Unterrohn, Vacha,Unterbreizbach und Immelborn hinzugezogen wurden, die mit 167 Einsatzkräften und 41 Fahrzeugen anrückten. Am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr war das Feuer unter Kontrolle. Gegen Mittag rückten die letzten Einsatzkräfte ab.

Es wird davon ausgegangen, dass sich das Recyclingmaterial aufgrund von Fäulnisprozessen selbst entzündet hat, teilte die Bad Salzunger Polizei auf Nachfrage mit. Bereits in der Vergangenheit ist es auf dem Recyclinghof an der Bundesstraße 62 immer wieder zu Bränden gekommen. ide